Aktuelles über HoneyPi

By | May 14, 2021

Hallo zusammen 😉 Unsere Community wächst enorm, das sieht man an der Anzahl der Honey-Pi.de Aufrufen aber auch an den inzwischen 700 Mitgliedern in unserer Facebook Gruppe – vielen Dank!!

Vor nun 3 Jahren haben wir das Projekt Bienenwaage als Studienprojekt begonnen und sind immer noch fleißig am optimieren und verbessern. Inzwischen sind auch aus der Community einige Teil-Projekte dazu gestoßen, wie beispielsweise die PCB Platine V2.

Ich finde wir haben inzwischen einen sehr guten Stand erreicht. Gefühlt haben die positiven Feedbacks – auf Facebook aber auch per Mail – in den vergangenen Monaten sehr zugenommen. Es freut mich, dass es oft nicht nur bei einer Waage bleibt. Hürden wie die Kalibrierung der Wägezellen und die Einstellung der Sensoren wurden in den vergangenen Versionen benutzerfreundlicher. Und ich freue mich jedes Mal wenn ich auf Instagram oder in diversen Imkerforen Bilder von der HoneyPi Hardware und unserer HoneyPi App entdecke.

Ich wollte diesen Beitrag einmal dafür nutzen um zu werben, was wir alles in den letzten Firmwareversionen verbessern konnten:

  • Upload der CSV-Datei (Offline Messung) über das Webinterface an ThingSpeak. Immer wieder wurde dieses Feature gewünscht und nun hatte ich dafür endlich Zeit 😉
  • Das Logging im Reiter “Protokoll” wurde verbessert. Die Fehlersuche ist damit einfacher.
  • Die Internetanbindung über den Surfsticks ist ein kompliziertes Thema. Hier haben wir seit Version v1.1 die Auswahl des Surfstick-Typs verbessert.
  • Es wurde eine Platine entworfen, auf die die Sensoren gelötet werden können. Das hat den großen Vorteil, dass fliegende Verkabelung – die Ursache Nummer 1 bei Fehlern – nicht mehr vorkommt. Vielen Dank an Michael!
  • Außerdem können über 5 Bienenstöcke über einen Raspberry Pi gemessen werden. Im HoneyPi Wartungsmodus können mehrere ThingSpeak Channel angelegt werden. Das spart viel Kosten!
  • Wir unterstützen zahlreiche neue Sensoren… Lichtsensor, Voltmeter, CO2-Sensor…

Außerdem wollte ich darauf aufmerksam machen, woran aktuell gearbeitet wird:

  • Das SIM800 Modem soll bald von unserer Firmware unterstützt werden. Es ist ein sehr günstiges Modem und eine zuverlässige Alternative zum Surfstick. Vielen Dank an Sebastian!
  • Wir sind dabei die HoneyPi Firmware auch für LoRaWAN anzupassen. Vielen Dank an Christian Weber!

Viele Grüße, Javan

Print Friendly, PDF & Email
Author: Javan

Hobbyimker und leidenschaftlicher Programmierer. Hat das Imkern während der Schulzeit gelernt. Imkert seit 2013. Mitglied des Imkerverein Würmgau.

5 thoughts on “Aktuelles über HoneyPi

  1. Olaf

    Hallo Javan,

    Du schreibts: “Außerdem können über 5 Bienenstöcke über einen Raspberry Pi gemessen werden.”.
    Ich bin jetzt am rechnen: Wenn es für eine Waage 2GPIO brauche sowie 1 GPIO für die Temp./Feuchte, dann bin ich bei 3 GPIO pro Volk. Mit dem Aussensensor kommt nochmal ein GPIO dazu. Bei verfügbaren ca. 15 frei verfügbare GPIO am Raspy komme ich auf max. 5 Völker und müsste dann auf einen 2. Raspy ausweichen. Ist das korrekt oder habe ich einen Rechenfehler? Danke

    Olaf

    Reply
  2. Al

    Hallo!
    Ich habe mehrere BananaPi und OrangePi und frage mich, ob euer Installer eine funktionstüchtige Installation hinbekommt. Die Pi’s sollen PIN kompatibel sein. Gibt es dazu Erfahrungen?
    Danke & beste Grüsse
    Al

    Reply
    1. Javan Post author

      Das ist nicht getestet und geht wahrscheinlich nicht. Wir haben die Software nur auf dem Raspberry Pi getestet. Hier ist der Source Code: https://github.com/Honey-Pi/HoneyPi Den Installer kannst du dir ja für deine Geräte anpassen.
      Grüße

      Reply
  3. Norman

    Hallo,
    Super Projekt und nun einige Monate von mir erfolgreich in Benutzung.
    Mal eine praktische Frage zum Umgang mit den Werten.
    Ist es an irgendeiner Stelle möglich auf die gelogten Werte Einfluss zu nehmen. Wenn man durchs Arbeit, zb. Honigraum auf setzen, o. Abräumen, Waben Zahl ändern usw. Die Gewichtsänderung kompensieren möchte. Also ich meine in der Datenbank, ohne natürlich neu zu kalibrieren.
    Vielleicht hat ja jemand dazu eine Idee…
    Gruß
    Norman

    Reply
    1. Javan Post author

      Hallo Norman, du kannst im Wartungsmodus deinen Offset Wert verändern oder die Kalibrierung neu durchführen. Viele Grüße Javan

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *